Infos

Filmhinweis - DVD

Ich habe von Ewa ein DVD bekommen das ich Ihnen wärmstens Empfehlen möchte.

Es geht um Kinder die sich voll erinnern können an die damaligen Eltern, Geschwister, Ehepartner und Eltern. Diese finden sie dann auch und treffen diese in ihrem Zuhause. Eigentlich das was ich in meinen Büchern ein paarmal erwähnt hatte. Die Darsteller sind Laiendarsteller ihrer selbst. Die gezeigten Orte befinden sich in der schönen Östlichen Südtürkei und in Deutschland.
Der Film heisst: Zwei Halbe Leben sind kein Ganzes
Das DVD ist von der IMPALA Filmproduktion: www.impalafilm.de

Treffen mit erinnernden Wiederinkarnierten Menschen.
Ich möchte dieses Jahr ein Treffen organisieren, in der Schweiz und in Deutschland, mit Menschen die sich erinnern können und sich mit anderen Austauschen möchten. Wenn dies ein Bedürfniss bei Ihnen ist, so können sie sich an uns wenden mit einem kurzen e-mail.
An : anton-styger@geobiologie.ch

Je nach der Nachfrage werden wir dann den Ort unseres Treffens bekannt geben.



Leserbriefe

Dies ist als Plattform gedacht, für meine Leserbriefe zu Aktuellen Themen aus Zeitungen der Innerschweiz und Internationalen Meldungen.


.


Mitrauchen überall?





Mitrauchen immer und überall?

Viele ärgern sich und fühlen sich machtlos und vergewaltigt. Wo man auch ist im freien sei es beim spazieren am See oder in einem Park, überall ist der Gestank und wir müssen ihn erdulden. Sitze ich in einer Gartenwirtschaft so werde ich vom Rauch direkt eingehüllt. Dieser Qualmgestank ist für mich lästig. Viele Mieter und Hausbesitzer leiden, weil der darunter wohnende auf dem Balkon stinkt und alles mit Qualm einnebelt der dann auch in die Wohnungen darüber eindringt. Alle schreien und sehnen sich nach einer intakten und heilen Umwelt, auch solche die rauchen, und versauen sie trotzdem achtlos. Meiner Meinung nach sollte jeder die Verantwortung für sich selber, aber auch für die anderen tragen. Schweine stinken auf ihre Art und Weise, je nach Futter und Stall, aber müssen Menschen auch so sein? Unverbesserliche Raucher sollten von den Krankenkassen ausgeschlossen werden, sie bringen mit ihren Nachfolgekrankheiten jedes Jahr höhere Prämien, auch für die gesünderen Nichtraucher. Rauchen ist eine Sucht und eine selbstverursachte Krankheit. Wenn es auch noch so lustvoll scheint, so wird es zur tödlichen Sucht auf Kosten von anderen.



Anton Styger Oberägeri 17. September 2012
.


Depressionen

Leserbrief Juni 2012. Als Antwort auf einen Artikel, worin eine Organisation von depressiven Menschen verlangt, dass sie vom Staat über ein Gesetz besser geschützt würden. Sie meinen warscheinlich, wenn der Staat eine Verordnung erlässt, dass es dadurch weniger Menschen mit Depressionen gäbe.

Depressionen

Menschen mit Psychischen Problemen werden ausgegrenzt und von vielen gar nicht mehr ernst genommen. Ob aber ein neues Gesetz mehr etwas daran ändert, wage ich zu bezweifeln. Auch dass es Menschen unerwartet und ohne Vorwarnung überrascht, ist wahr. Deshalb ist es auch sehr schwierig etwas zum voraus dagegen zu unternehmen. Kein Arzt ist imstande in unsere Psyche zu schauen, geschweige denn in unsere Seele. Denn alle Leiden, sofern sie nicht physikalische Ursachen haben, stammen aus unserem Seelen-Speicher und sind aus allen alten Vorleben. Sie brechen meistens aus, wenn der Körper wieder das Alter erreicht, wo er damals im Vorleben litt oder krank wurde. Deshalb sollte man solche Karmischen Leiden und Muster schon vorher auflösen, bevor sie wieder aktiv werden. Menschen sind von solchen Störungen unterschiedlich stark belastet und diese können sich noch in diesem Leben verstärken, wenn sie nichts dagegen unternehmen. Viele Menschen nehmen sich nie so an wie sie sind und lieben ihren Körper und den Ausdruck ihres Seins nicht. Dies führt nach einer gewissen Zeit zu Depressionen, weil die Seele sich beginnt zu wehren. Sie hat sich ein anderes Lebensziel vorgestellt als nur Materie anzuhäufen oder der Leere des Alltags zu dienen. Die meisten Menschen schauen jeden Tag im TV Nachrichten und Filme an. So nehmen sensiblere viele negative Nachrichten in sich auf und speichern diese. So werden sie zu einem Mitleidenden für andere, ja womöglich für alle Dramen dieser Erde. Diese gespeicherten Leiden, Schmerzen und Trauerenergien müssen dann von diesen Mitleidenden noch in diesem Leben ausgetragen werden. Nicht nur der Körper braucht Hygiene, noch viel mehr unsere Erfahrungs-Speicher in der Seele. Dort müssen wir ansetzen Menschen zu helfen sich anzunehmen, sich selber zu lieben und solche Leidensmuster mit Ritualen sich uns zu lösen.

Dieser Artikel wurde von keiner Zeitung angenommen, er schien ihnen evt. zu heiss.

.


Schrei- und Trotzkinder

Im Oktober 2014 erschien eine Anfrage in der Zeitung von mehreren besorgten Eltern betreff ihrer schreienden Kinder. Sie bekamen Hinweise von der Ratgeberin die jeder von uns als normaler Mensch kennt.


Ratgeber: Heulkrämpfe und Trotzreaktionen

Die Antwort der Ratgeberin ist sehr nützlich für die Verstandesebene. Aber wie sieht es mit der Seelenebene aus?
Viele Eltern erleben ihre Kinder plötzlich ganz verändert, sie weinen und schreien oft Tag und Nacht. Sie und auch die Ärzte sind damit meistens überfordert, weil sie keinen ersichtlichen Grund erkennen.
Aber die meisten Kleinen sind hellfühlend und nehmen Wesen und negative Energien in den Zwischenwelten ganz genau war.
Sie spüren auch die von Verstorbenen zurückgelassenen Schmerz, Leiden und Trauergefühle welche in den Häusern sind.
Sie verstehen dies nicht und die Eltern glauben ihnen nie. So bleibt nur noch Angst haben und schreien übrig. So leicht könnte man diese kleinen Kinder mit Gebeten und Ritualen schützen und befreien. Aber die Erwachsenen müssten dies auch wissen und tun. Auf der ganzen Welt werden deshalb unzählbar viele Kinder so zu Tode geschüttelt oder aus purer Verzweiflung und Überforderung erschlagen. Allein in Europa schätzt man die Fälle an die zehntausend pro Jahr.

.


Erdbeben im Vatikan

Leserbrief 4. Juni 2012, als Antwort zu den Erdbeben in Italien und den Hetztiraden des Vatikans gegen den Kammerdiener des Papstes. Dieser hat auf Unwahrheiten und Lügen des Vatikans aufgedeckt.

Erdbeben im Vatikan und Italien

Durch die vielen Erdstösse sind unzählige Kirchen beschädigt und über hundert ganz zerstört worden. Ist das ein Zeichen oder nur Zufall? Können oder dürfen denn Kirchen, sogenannte Gotteshäuser, in sich zusammenfallen? Ich nehme an Gott war nicht dort oder noch gar nie im Gebäude.
Ebenso „ schitter“ sieht es im Vatikan aus. Dort werden Leute verfolgt und bestraft, die Geheimnisse zur Entlarvung des Machtsystems ans Licht der Wahrheit liefern. Dort unten bewacht und bespitzelt jeder den anderen und alle haben Angst, dass ihr Machtsystem zerfällt. Dies aber hat Jesus vor über 2000 Jahren schon vorangekündigt, dass "der faulste und wurmstichigste Stuhl der Verlogenheit endlich zerfällt“. Da werden auch die Folklore und die farbigen Schweizer- Blechpinocios nichts daran ändern können. Die Würmer der Dunkelheit sitzen dort seit Beginn in den Wurzeln. Vielen Menschen werden in Kürze die Augen aufgehen, wenn sie endlich merken, wie sie von Menschen mit Dunklen Mächten missbraucht und verführt wurden. Aber die Menschen sind ja frei, sie können das Licht in sich finden, jedoch niemals im Aussen.

Dieser Artikel erschien in der neuen Zuger Zeitung

.


Bienensterben

3. März 2013

Leserbrief

Bienensterben

Endlich beginnen Umweltorganisationen sich zu wehren, damit keine Giftstoffe mehr ins Saatgut kommen oder später auf die Felder. Englische Forscher haben nun bewiesen, dass alle Blüten eine elektrische Ladung haben und feine Impulse aussenden. Warum will niemand wahrhaben das diese gepulsten Microwellen der Handymasten die Umwelt verstrahlen und verseuchen. Somit können die Bienen ihre Blüten sehr schwer oder gar nicht mehr finden und werden geschwächt. Wie können die Menschen nur so dumm sein um mit einer krankmachenden Strahlung zu telefonieren. Auch Zuhause sollte niemand ein Schnurloses DECT Telefon benutzen, denn diese senden Tag und Nacht Microwellen aus. Zuviel davon direkt am Ohr wirkt Krebsfördend und tödlich. Gerichtsurteile im Ausland bestätigen dies. Forscher haben schon vor langer Zeit gewarnt; Wenn die Bienen aussterben, so verschwindet auch der Mensch.

JVES Infoverein Elektrosmog Zug

Anton Styger Oberägeri

.


Amoklauf in Menznau

Oberägeri, 2. März 2013

Immer mehr Burnouts, Suizide und solche Gewaltausbrüche gegen andere. Gestörte und Aggressive Menschen scheinen vermehrt unangenehm aufzufallen. Später stellt sich dann heraus das die/der Täter schon lange süchtige waren von TV Konsum, Internet, Gewaltspielen und unbedacht Handys und Schnurlostelefone benutzten. Wenn der Körper erst geschwächt ist, so werden viele sensible Menschen von unguten Verstorbenen und negativen Energien verfolgt und in Besitz ommen. Wenn Menschen dann von Verfolgungswahn oder Inneren Stimmen geplagt werden, so sind sie besetzt oder noch schlimmer Besessene die eine verzehrte Realität wahrnehmen. So werden sie auf andere gehetzt um diese zu zerstören. Der Betroffene spührt nicht was da in ihm ist und steuert.
Angehörige nehmen oft die Veränderungen war, können sie aber nicht deuten weil sie nicht wissen was es ist oder da abläuft. Nur Schutzgebete und Ablöserituale helfen da noch, bevor es zu spät ist.



Anton Styger Oberägeri

.


Personenkult und Pabstabdankung

Personenkult und Pabstabdankung

Der Abgang vom Pabst schien seit zwei Wochen das Wichtigste für die Presse gewesen zu sein. Aber viele Romgläubige merken vor lauter Prunk und Schaugehabe gar nicht das der Machtapparat in Rom durchsetzt ist mit Bischöfen und Kardinälen die viele sexuelle Übergriffe machten. Diese wurden geschickt vertuscht und vehement verleugnet. Der Konvent gleicht einem Bienenstock der von der Varoamilbe befallen ist, aber keiner will dies wahrhaben. Die Königin will davon nichts wissen und auch nichts verändern. Sie fliegt davon.
So entstand eine Faulbrut und es wird sicher nicht besser in der Zukunft sein.

Anton Styger Oberägeri
2. März 2013

.


Organspenden


Organspenden und nachfolgende Probleme


Leserbrief Morgartenfeier

Leserbrief Morgartenfeier.


Geschichte vom Morgartenkrieg

Geschichte vom Morgartenkrieg


German Wing- Absturz

michelle-und-die-drei-toten-im-haus.pdf


Erlebnisse in Bonn

erlebnisse-in-bonn---juni-2015.pdf


Gegenüberstellung: Christen und Muslime

jesus-christus-gegenueberstellung.pdf


Artikel, Gesundheit behalten

Gesundheit behalten
Krankheiten und Leiden , warum und woher?

Wenn sie gar kein Interesse an einem gesunden Körper und Glücklichen Leben haben, so lesen sie diesen Artikel nicht.!! Keine Werbung, Gratisinformation!!
Für Interessierte ist der ganze Text als PDF- Datei auf www.geobiologie.ch /Artikel



Viele Krankheiten erscheinen wie aus dem Nichts, oft von Heute auf Morgen und bleiben als lange Leiden. Kein Mensch weis eigentlich woher diese Krankheit kommt und warum diese zu einem Chronischen Leiden wird. Aber es ist ein Schmerzvoller Prozess. Je nachdem, was es auch ist , versuchen wir mit dem Verstand zu begreifen was da in uns abläuft. Aber werden nicht fündig. So werden sie von Medizinern gefragt, ob jemand aus ihrer Familie auch diese Krankheit hat oder solche Leiden hat. Wenn sie dies bestätigen, so glauben sie von nun an, das sie eine solche Krankheit geerbt haben und diese nun Selbstverständlich auch haben werden. Wenn sie den Krankheitsverlauf des Verwandten noch kennen, meinen nun daher das auch sie genau das gleiche Leiden haben und daran elendiglich Zugrunde gehen. Das sind wahrlich keine Positiv wirkende Vorbilder um Gesund zu bleiben. Eher noch, dass sie sowieso keine Chance mehr haben diesem Krankheitsschicksal zu entkommen.
Das wirkt verstärken für die Krankheit und der Patient glaubt nicht mehr das er da noch selber dazu beitragen kann, um dieses Schicksal abzuwenden. So glauben nun die meisten nur noch an die Wirkung der Medikamente, sind aber Innerlich nicht mehr auf eine Heilung Fokussiert. Sie ergeben sich sozusagen dem Schicksal. Wenn ihnen dann noch ein Mediziner mehrfach sagt, in ihrem Fall der Krankheit eine Heilung nur bei etwa 20% der Gesamtzahl liegt. So müssten sie Mental besonders stark sein das sie dann annehmen sie seien dann beim Gesunden Fünftel der Fälle.

Wie können solche Krankheiten und Leiden wie aus dem Nichts entstehen?
Wir Menschen haben eine Spezielle Fähigkeit Leiden zu speichern und übernehmen, ohne dies zu bemerken. Schon als ganz kleines Kind können wir dies sehr gut. Erstens sehen wir alle alte Menschen und viele davon sind geschwächt oder gar leidend. So meinen wir als Kind, ja wenn ich dann auch so alt bin wie diese armen Alten Kranken, dann gehts mir dann genau so. Uns so hat man schon ein Programm kreiert das dann in uns wirkt und sich erst beim älter werden zeigt.

Ein weit grösseres Problem ist das Mitleid zu anderen die leiden und Krank sind. Wie das Wort schon sagt, ich will mitleiden. Oft denken wir, wenn wir diese Menschen sehen, „Oh tut mir dieser Leid, oder Hoffentlich werde ich nicht auch so Krank und Leidend wie der, wenn ich alt bin.“ Oder ich denke, ich möchte ihm /ihr helfen und könnte etwas vom Leiden abnehmen, damit es ihnen dadurch wieder besser geht. Ich bin ja noch Jung und stark und kann dieses Leiden leicht abstreifen.
Aber leider meint man das nur, meistens bleibt es bei uns und hilft dem leidenden gar nichts. Eher das Gegenteil tritt ein und sie werden im Leiden noch gestärkt.
Wem von uns kommt es dann noch in den Sinn wenn wir Erwachsen sind, was wir als Kinder gedacht und gespeichert hatten. Leider bleibt uns alles sehr intensiv erhalten. Obwohl wir glauben, alle diese Eindrücke hätten wir schon lange vergessen und dadurch gelöscht.

Gefühle und Ängste speichern eigentlich alles was wir gar nicht wollen noch viel intensiver. Speziell wie schon erwähnt sind, negative Diagnosen von Medizinern.
Da brechen sehr viele ein und sehen sich mit einem Bein schon im Sarg. Ängste sind für Angeschlagene und Kranke ein wahres Gift und verunmöglichen eine Option der Genesung.
So kam ein schon betagter Mann im Rollstuhl zu mir. Er hatte von mir geträumt ich könne ihm helfen. Er war schon 21 Jahre gelähmt nach mehreren Schlaganfällen. Alle Spezialisten und Therapeuten sagten ihm, das sein Zustand sich nie mehr bessern könne und er gelähmt bleibe. Dies glaubte er auch selber, nichts schien ihm noch helfen zu können. So fragte ich ihn nach seinem Vater und er erklärte mir, dass dieser auch mit 52 Jahren Schlaganfälle bekam und danach gelähmt war, bis er dann nach einem halben Jahr starb. Ich fragte ihn nach seinem Grossvater wie der so war. Er sagte mir das auch dieser mit 51 Jahren Schlaganfälle bekam und auch gelähmt war bis zu seinem Tod der auch innerhalb eines Jahres eintrat.
Weiter fragte ich ihn, was er denn vom Leiden und Ableben vom Vater und dem Grossvater so gedacht hatte. Er sagte, ein Apfel fällt nicht weit vom Stamm und er glaubte das auch ihm das gleiche geschehen würde. Und so kam es dann auch. So sagte schon Jesus: „ Bedenke deine Wünsche sind ein starker Befehl und nachdem geschehe.“
Ich gab ihm den Rat alle diese Meinungen und Befehle von sich selber und allen anderen zu löschen. Dann jeden Tag vor dem Spiegel dem Körper mitzuteilen, dass er gesund sei und er sich an den Urzustand der Vollkommenen Gesundheit erinnern solle. Das Wichtigste soll er aber nicht vergessen, ihm zu sagen das er ihn liebe und er das Grösste Geschenk des Göttlichen Vaters an ihn sei.
Nach einem Monat spürte er seine Beine wieder und konnte stehen und nach dem Muskelaufbau wieder ganz gut laufen. Ich traf diesen Mann nach etwa 11 Monaten wieder. Er kam zu mir um sich zu bedanken. Er machte nun Bergwanderungen und sagte es gehe ihm so gut wie noch nie zuvor. Er hatte aber während der Zeit seiner Lähmung an starken Depressionen gelitten und mehrere Selbstmordversuche gemacht. Diese gelangen ihm nie, denn seine Zeit zum weggehen war noch nicht gekommen.
Inzwischen sind schon mehrere Dutzend aus dem lange benutzten Rollstuhl ausgestiegen und konnten wieder gehen.
Der starke Glauben an den Liebesstrom des Vaters und das Bewusstsein wer ich bin kann alles, auch Berge versetzten. Nutzen sie doch dieses Angebot von ihm zum Heilsein. Machen sie nicht absichtlich auf Krank sein, in der Meinung ich bin dann etwas besseres und andere müssen sich dann um mich kümmern.
Nein denken und sagen jeden Tag laut zu sich, ich bin gesund bis zur letzten Stund.

Physikalische Störungen
Nicht alles was wir nicht sehen und wahrnehmen ist für unseren Körper gut oder nützlich. Denken sie an Gase, Gifte, Keime, Bakterien und Viren. So ist auch unser Bettplatz mit starken Stromfeldern bares Gift für unsere Zellen und Körper. Wenn dann zusätzlich noch ein Metall- oder Wasserbett benutzt wird, dann geht’s bei vielen nicht mehr lange bis sich Störungen zeigen und Krankheiten ausbrechen. Will man sich noch den Rest geben so stellen sie ihr Schnurlostelefon oder das eingeschaltete Handy aufs Nachttischchen. Viele leidende und schlaflose Menschen merken gar nicht ihr WLAN dauernd funkt und diese Strahlung durch alle Wände hindurch auch alle Nachbarn belästigt. Unser sehr empfindliches Nervensystem dauernd strapaziert und erwärmt. Es meldet dann Störungen im Körper die so keiner versteht und dann stellen Organe ihren Dienst ein oder werden Krank.
So kam ein junger Familienvater zu mir und bat um Hilfe. Er hatte starkes Nervenzittern und konnte kaum noch stehen. Die Ärzte stellten bei ihm so eine Art von MS fest. Sie nannten dies ein Phantomleiden, weil er alle Anzeichen dieser Nervenkrankheit zeigte, aber sie keine konkreten Medizinischen Erkenntnisse bekamen.
Er arbeitete in einem Grossbetrieb als Disponent und bis zu zehn strahlende Schnurlostelefone und zwei Handys auf dem Schreibtisch vor sich stehen. Er war der Meinung, diese Technische Strahlung mache ihm nichts aus, denn andere hätten ja auch solche Apparate. So sagte er, dass es ihm nach jedem Telefonat mit den Schnurlosen schwindlig wurde. An den Nachmittagen wurde dies noch schlimmer, er fiel oft um und man fand ihn Bewusstlos am Boden liegen. Er war nun sicher und fest in der Überzeugung das es mit ihm nur noch Abwärts gehen würde und er halt an MS sterben müsste.
Ich riet ihm nach seiner Besserung nicht mehr in diesem Betrieb zu arbeiten und auch nie mehr ein Handy oder DECT- Telefon an seinen Kopf zu nehmen. Auch gab ich ihm den Rat sich selber zu Heilen und jeden Tag vor dem Spiegel mit dem leitenden Geist seines Nervensystems zu sprechen. Ihm mitzuteilen, dass er Gesund sei und sich erinnern solle an den Zustand vor seiner Krankheit oder Störung. Er wurde wieder gesund entgegen allen Meinungen der Fachärzte.

Seelische und Karmische Leiden
Die meisten Krankheiten und Leiden bringen wir allerdings mit aus alten Leben und Zeiten. Weil wir von dem nichts wissen, so leiden wir in jedem Leben die gleichen Störungen und Krankheiten durch. Bis dann der letzte von uns merkt und versteht wie man solche Programme und Muster löschen kann. Aber es wäre besser noch bevor diese ausbrechen. Wie viele Menschen leiden Höllenqualen und kein Mediziner kann verstehen woher diese kommen. Natürlich schlägt man ihnen Lateinische Ausdrücke um die Ohren, aber übersetzt heissen die oft gar nichts.
Denken sie an die vielen Schmerzpatienten die in den verschieden Spezialkliniken vor Schmerzen schreien, aber noch nie eine Verletzung oder einen Eingriff in ihrem Leben hatten.
Diese tragen alle, gespeicherte alte Leiden in sich. Aber diese stammen nicht aus diesem Leben. Das lösen von denen ist relativ einfach. Viele von diesen Chronisch leidenden Menschen haben auffallend oft alte Dogmatische Programm und Vorstellungen in sich. Sie wollen leiden und glauben, je mehr sie leiden umso mehr Ewige Freuden erhalten sie dann im Himmel nach dem Erdenleben. Aber wenn die dann da oben überhaupt ankommen, so werden sie sich sehr wundern wie sie da unten so fehlgeleitet wurden. Niemand in den Höheren Sphären hat ein Interesse daran das wir leiden sollen. Solche argen Gedanken und Wünsche haben auch keine normalen Mütter und Väter hier. Das Fatale am Leiden ist, dass wir nichts von unserer Vergangenheit wissen und dazu für uns selber noch Betriebsblind sind. Aber viele Menschen beginnen mit der Suche nach dem Höheren Sinn des Lebens wenn ihnen alles Wehtut und sie stark leiden. Man beginnt Chemikalien und Gifte zu schlucken um vom Leiden wegzukommen. Vielmehr sollte jeder im inneren nach der Ursache des Übels suchen und das auflösen. Sonst muss man damit rechnen, das wir das Gleiche im Nächsten Leben zum Wiederholten Mal nochmals bekommen und durchmachen. Wollen sie das?
Wenn ihre Leiden von Unfällen mit starken Verletzungen kommen, so finden sie eine gute Hilfe bei gut ausgebildeten Medizinern. Auch in den Notaufnahmen der Spitäler oder Kliniken können wir wieder zusammengeflickt werden. Aber im Allgemeinen ist eigentlich niemand da der ein echtes Interesse daran hat das wir Gesund sind. Es ist um uns herum eine Riesige sehr Gewinnorientierte Pharma- und Krankheitsindustrie entstanden. Diese brauchen Kranke, sie leben von diesen.

Viele leben im Bewusstsein, dass sie nur einmal leben und einen Körper aus Knochen, Fleisch und Blut haben. Dazu auch noch einen Verstand und irgendwo vielleicht noch so etwas wie eine Seele haben. Mit so einem reduzierten Wissen von sich selber wird es schwierig sein gesund zu bleiben. Aber es ist zum Glück gerade umgekehrt, wir sind Geist und Seele und haben einen Körper der uns dient, sozusagen als Fahrzeug. Er muss die Befehle meiner Seele ausführen. Deshalb sollte ich auch das Grossartige Geschenk von unserem Liebesgeist schätzen und lieben und mich bei ihm oft bedanken. Durch diese Liebe zu sich selber beginnt der Körper wieder aufs alte ganz gesunde Programm umzustellen.
Seelische Leiden sind oft viel schwerer zu ertragen als rein Körperliche Schmerzen. Sie können meistens durch negative Energien, verstorbene Menschen- Seelen, Astralwesen und Dämonische Belastungen erzeugt werden. Psychopharmaka beruhigen oft diese geplagten Menschen. Aber der Weg in die geschlossene Klinik bleibt trotzdem wenigen erspart. Da hilft nur das Ablösen und Befreien durch starke und spezielle Gebete.
Machen sie den Fehler nicht sich zu tätowieren oder sonstige Schönheitsoperationen am normalen Körper zu tätigen. Wie gesagt der Körper vergisst nichts. Im nächsten Leben haben sie dort keine gesunde Haut mehr, nur noch bares Fleisch. Wenn wir das Leben und unsere Seele nicht verstehen, so kommen wir sicher wieder auf diese Welt. Für das sollten wir vorsorgen.

Anton Styger Juni 2019 Oberägeri


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken